Wer kennt es nicht?
Am Anfang ist es nur ein kurzes Kribbeln in der Nase, kurz darauf beginnt die Nieserei und schon gehts innerhalbErkältung kürzester Zeit so richtig los. Der Hals tut weh, die Nebenhöhlen sind verstopft und der Kopf brummt. Voila: eine dicke fette Erkältung. Wenn man Glück hat, dann kommt sie drei Tage, bleibt drei Tage und geht drei Tage. Wenn man Pech hat, dauert es länger oder es kommen noch unangenehme Begleiterscheinungen dazu.

Das braucht doch wirklich kein Mensch und dagegen ist auch definitiv ein ayurvedisches Mittelchen gewachsen. Hier das Rezept für meinen Anti-Erkältungstrank. Damit habe ich schon so einige Bazillen erfolgreich abgewehrt. Unbedingt bei den ersten Anzeichen damit beginnen und zwei Mal täglich (morgens und abends) trinken. ES WIRKT und zudem ist es noch ganz ohne Chemie!

antierkältungZutaten:

200 ml Wasser zum Kochen bringen und dann eine Weile abkühlen lassen. Das Wasser sollte warm, aber nicht mehr heiß sein. Damit es eben gut trinkbar ist. Dies für die Enzyme des Honigs wichtig. Bei zu hohen Temperaturen werden sie nämlich zerstört. 1 TL Kurkumapulver (Bioqualität), wenn ihr frisches Kurkuma bekommt, dann einfach noch ein paar geschälte Scheiben dazu geben. 1 kleines Stück Ingwer (Bioqualität) geschält und in Scheiben schneiden, ¼ TL Cayenne Pfeffer (jaaa ich weiß, dass ist scharf, aber das soll es sein, denn deshalb wirkt es auch antibakteriell) Saft ½ Biozitrone und 1 TL Biohonig. Alle Zutaten in einer großen Tasse gut miteinander vermischen und Prost!
Good bye Erkältung, hallo Gesundheit!

Melanie for Rethinker

#Kurkuma  #BasischeBäder