Durch HealthCity Bonn hatte ich die Möglichkeit einen neuen super Trend unter den Sportarten auszuprobieren und auf seine Effektivität zu testen: TRX Training.

Was ist TRX?

trx2TRX ist ein superintensives Ganzkörpertraining mit Hilfe eines Gurtsystems. Das eigene Körpergewicht ist der Trainingswiderstand und es wird sowohl im Liegen als auch im Stehen, als auch mit alltäglichen und sportlichen Bewegungen gearbeitet. Man kann also neue und ganz eigene Trainingsziele durch eine Auswahl an ca. 300 Übungen individuell durch TRX erreichen.

Was macht TRX so besonders?

Beim TRX Training ist der Körper die ganze Zeit damit beschäftigt, sein eigenes Gewicht zu stemmen, und sich gleichzeitig auszubalancieren. Mehrere Muskelgruppen arbeiten also gleichzeitig und bauen Kraft auf, zusätzlich wird die Balance trainiert.

TRX kann also nicht nur Muskeln aufbauen, der gesamte Körper wird durch die dauerhafte Körperspannung trainiert, man verbessert seine Kondition und wird allgemein wesentlich stabiler und fitter. Und je mehr Muskeln man hat, desto mehr Fett wird auch im Ruhezustand verbrannt! Jedoch verbrennt man natürlich nicht nur nach dem Training mehr Kalorien, sondern durch die extreme Anstrengung verliert man während des Trainings ebenfalls so einiges an überschüssigem Körperfett!

Kann jeder TRX Training machen?

Grundsätzlich ja, wenn man eine gewisse Grundfitness besitzt! Die Übungen sind schon etwas anspruchsvoll und wenn man noch nie mit dem eigenen Körpergewicht seine Kraft trainiert hat, so ist es schon schwer, die Übungen auszuführen. Für Menschen, die bereits trainieren, aber nicht genug Erfolge sehen oder mal etwas neues ausprobieren möchten ist das Training aber ideal geeignet!

Wie war das TRX Training für mich?

trxBei der lieben Lisa, Fitnessmanagerin und Personal Trainerin vom Health City Bonn, hatte ich die Möglichkeit TRX eine Stunde lang zu testen und sie hat mich damit ordentlich zum Schwitzen gebracht: Los ging es mit einem intensiven Warm-up mit Kettlebell und Kniebeugen, dann ging es los mit den TRX-Bändern. Da ich es durch meine Akrobatik schon gewohnt bin, mein Körpergewicht ausbalancieren zu müssen und Übungen mit dem Eigengewicht zu machen, kam mir vieles bereits bekannt vor. Es gab allerdings einige Übungen, die ich zuvor noch nie gemacht hatte und so haben meine Muskeln ordentlich gebrannt! Gleichzeitig die Balance mit den Bändern halten und zum Beispiel Liegestütze machen, das ist ein völlig anderes Trainingsgefühl. Zittern der Muskulatur bleibt da nicht aus!

Fazit: TRX ist für jeden etwas, der eine neue Herausforderung braucht und seine allgemeine Kraft und Fitness trainieren möchte. Eine gute Haltung und Kraft im gesamten Körper ist besonders für Menschen wichtig, die viel im Sitzen arbeiten. Von etwas Ausdauertraining auf dem Laufband oder zu viel Krafttraining mit Gewichten wird der gesamte Körper einfach nicht genug gestärkt und vor allem Rücken und Rumpf gekräftigt. TRX bietet außerdem eine super Ergänzung zu anderen Sportarten wie z.B. Akrobatik, Ausdauersport, Schwimmen etc.

Kommt ihr aus Bonn oder der Nähe von Bonn? Dann testet das Training doch einfach mal bei unserem Partner Healthcity Bonn aus.

by Julia