Superfoods finden wir auch bei uns im heimischen Anbau: Feldsalat, auch als Rapunzelsalat bekannt, gilt als König unter den Salaten.

Achtung an alle Schlankheitsbewusste! Dieser kalorienarme Salat hat einiges auf Lager…
Schon die Brüder Grimm beschrieben in ihrem Märchen, wie die schwangere Mutter Rapunzels dem köstlichen Salat verfällt.
Das hat auch einen guten Grund, denn gerade bei werdenden Mütter sollte dieser Salat wegen seines hohen Folsäure-Anteils auf dem Speiseplan stehen.

feldsalat_rtIhr solltet den Feldsalat gründlich waschen und dabei kleine Wurzelreste abschneiden.
Anschließend ein Dressing aus Olivenöl, Balsamico und frischen Gartenkräutern anrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat erst kurz vor dem Servieren vermengen, da seine Blätter schnell zusammenfallen. Zu dem kräftigen, nussigen Aroma des Salats passen Walnüsse hervorragend.

Innerhalb weniger Minuten habt ihr so eine gesunde, leichte Mahlzeit zubereitet, die euer Immunsystem stärkt und somit eine optimale Vorbereitung auf die Winterzeit ist.

Feldsalat:
– fast doppelt so hoher Vitamin-C-Gehalt, wie Kopfsalat
– enthält Vitamine B6 und E sowie Beta-Carotin und schützt dadurch vor Umweltschäden und Infektionen
– Vitamin A ist wichtig für unsere Augen
– beste pflanzliche Jodquelle
– verfügt über zweithöchsten Eisengehalt unter den Gemüsesorten und enthält zudem noch Folsäure, Kalium, Calcium
für alle Schwangeren: 50 Gramm Feldsalat decken ein Viertel eures Tagesbedarfs an Folsäure!

by Corinna

#Superfoods #Abendessen