Tipp aus der Community:

elisabethMein Name ist Elisabeth und ich habe eine Gluten-Laktoseunverträglichkeit.
Da ich seit ca. 2 Jahren mit diversen Unverträglichkeiten gesegnet bin, hoffe ich euch wertvolle Tipps, aber auch viel Ablenkung in euren geplanten Alltag zu bringen!

Als ich von meinen ganzen Unverträglichkeiten erfuhr, war eine Hälfte von mir geschockt und die andere wie befreit.
Nun war das Ziel die richtigen Lebensmittel in meinen Kühlschrank zu  bugsieren und eine erste Basis für flotte & einfache Gerichte zu erlernen. Als Anfänger hatte ich oft eine Blockade in meinem Köpfchen. Überall wo ich im Supermarkt hinsah, standen nur Lebensmittel die ich nicht essen durfte.
Kennst ihr das?

Man sieht alles zu verkrampft. Es ist schwer seine Gedanken umzukrempeln. Selbst leichte Gerichte wollen einem einfach nicht mehr einfallen.

Ich möchte euch mit meiner „flotten Küche“ den Alltag erleichtern. Ich möchte keine 5 Sterne Gerichte zaubern, sondern eine ganz simple alltags-taugliche Küche zeigen. Ihr werdet sehen, wie leicht es ist mit diversen Unverträglichkeiten trotzdem etwas köstliches auf den Tisch zu zaubern. Da ich aus eigener Erfahrung weiß wie schwer der Anfang ist, hoffe ich, euch hier weiterhelfen zu können!
Oft habe ich immer nur verzweifelt gedacht ich vertrage keine Tomaten, also keine Pizza mit Tomatensauce, keinen Auflauf mit Tomatensauce, keine leckere Lasagne, keine leckere Spaghetti Bolognese. STOP! Natürlich musst Du nicht verzichten. Anstatt Tomatensauce mache ich mir jetzt eine Möhrchensauce, anstatt des herkömmlichen Parmesans verwende ich jetzt Parmesan aus Schafmilch, Kuhmilch ersetze ich mit Sojamilch und und und…

Bei meiner Vorstellung der einzelnen Gerichte halte ich mich möglich kurz. Somit hoffe ich, dass wir unsere Küche ganz flott & einfach schaukeln können – gemeinsam!

Bei meinem Blog elisabethglutina geht es hauptsächlich um diese alltagstauglichen und simplen Gerichten. Jedoch findet Ihr auch ein paar pfiffige Mutmacher und Ablenkungsmanöver, schaut selber vorbei!

Das Kochen soll wieder Spaß machen und unsere Bäuchlein ratz-fatz satt machen.
Denn wer bekommt schon gute Laune mit einem Loch im Bauch?!

Schaut mal auf meinem Blog vorbei, wo ich fast täglich meine Ideen mit euch teile.

Des Weiteren könnt ihr mich und Co. auf Instagram verfolgen.
Dort entsteht gerade eine riesige Auswahl an Gerichten mit Unverträglichkeiten, lowcarb & healthyfood. Jeder darf sein Gericht mit Hashtag #glutinchensatt versehen und jeden Donnerstag werden passend zu einem Motto #vierglutinchensatt vorgestellt.

Habt Ihr auch schon Hunger?
Dann schaut mal ob hier das ein oder andere Leckermäulchen für euch dabei ist.

Brokkoli Pfanne (glutenfrei, laktosefrei)

brokkoli_elisaBrokkoli dünsten
Anschließend anbraten mit Putenstreifen, Fetakäse ( aus Schaf u Ziegenmilch)

 

 

 

 

Reismehl-Gebäck (glutenfrei, laktosefrei)

reismehlgebäck1 Tasse Reismehl
1 Tasse Kokosflocken
150 g Margarine
1 TL  Backpulver
6 EL Reissirup
Kleine Teilchen fest zusammendrücken und für 20 Minuten ab in den Backofen bei 150 Grad.

 

 

Dessert (glutenfrei, laktosefrei)

dessert_elisaJoghurt aus Schafmilch, verfeinert mit Vanille, Früchten, Topping Schoki natürlich!
Einfach den Joghurt mit Vanille-Gewürz verfeinern und in ein Glas füllen.
Garnieren mit feinen Früchten z. B. Himbeeren oder Erdbeeren.

Schokolade im Wasserbad schmelzen und als Topping über die Früchte laufen lassen.

 

 

Putengehacktes, Brokkoli, orange Paprika, Reisnudeln (glutenfrei, laktosefrei)

putePutengehacktes würzen und in der Pfanne anbraten
Anschließend Brokkoli und orange Paprika hinzufügen und alles zusammen köcheln lassen

Reisnudeln mit heißem Wasser übergießen und zehn Minuten ziehen lassen.

Viel Spaß beim Testen!

Elisabeth for Rethinker