Fast alle Menschen haben einen sauren ph-Wert. Das liegt nicht nur an unserer Ernährung, sondern zum Großteil auch an unserem stressigen Alltag, zu wenig Sport und an Genussmitteln, wie Zigaretten, Alkohol und Kaffee. All diese Säuren versucht unser Organismus über die Haut abzugeben.

Abhilfe hierfür können basische Bäder schaffen. Je höher die Basenkonzentration des Badewassers ist, umso mehr Säuren können über die Haut abwandern. Wichtig für eine effektive Entgiftung und Entsäuerung ist ein ph-Wert von mindestens 8,4! Darauf solltet ihr unbedingt beim Kauf achten.
Basische Salze erhaltet ihr in Reformhäusern und Apotheken. Neben Meersalz enthalten diese Präparate auch andere Mineralien, wie beispielsweise aus dem Wüstensand, Bergkristallen oder aus Edelsteinen. Mit normalem Meersalz oder Salz aus dem Toten Meer ist dieser Wert nur schwer zu erreichen. Alternativ könnt ihr auch Natron verwenden, früheren Generationen ist dieses Wundermittel zur Entsäuerung des Körpers nur zu gut bekannt.
Basenbäder haben übrigens auch einen sehr guten Einfluss auf Problemhaut wie Neurodermitis.
Durch ein einziges Basenbad erzielt man ungefähr die gleiche Wirkung, wie mit einer drei bis viertägigen Rohkosternährung.

Ihr solltet euren Körper langsam an das Basenbad gewöhnen. Beim ersten Mal solltet ihr nicht länger als eine halbe Stunde baden. Gelegentlich kann gerade zu Beginn des Bades ein unangenehmer Juckreiz auftreten. Die größte Wirksamkeit haben basische Vollbäder, wenn sie mindestens eine Stunde dauern. Für Vollbäder empfiehlt sich eine Badetemperatur von 36° – 38°C.
Für ein Vollbad benötigt ihr drei ( 2 Päckchen Natron) und für ein Sitzbad einen gehäuften Esslöffel (1 Päckchen Natron). Unterstützend wirken sich regelmäßige Körperabreibungen mit einer Badebürste oder einem Hamam-Handschuh im Zehn-Minuten-Rhythmus aus.

Für diejenigen unter euch, die keine Badewanne oder wenig Zeit haben, empfiehlt es sich zwei-bis dreimal wöchentlich Fußbäder zu machen. Hier ist jeweils ein gehäufter Teelöffel bei einer Wassertemperatur von ca. 38° – 41° C ausreichend. Die optimale Dauer liegt zwischen 15 – 60 Minuten.

Übrigens hat jeder von uns schon selbst intensivste basische Körperpflege praktiziert – 9 Monate lang im Fruchtwasser unserer Mamas.

Basische Körperpflege ist die natürlichste und ursprünglichste Körperpflege der Welt!

by Corinna

#Beautylicious #MelonSmoothie #Neurodermitis