Health City London

Mit England verbinde ich ehrlicherweise zwei große Vorurteile: schlechtes Wetter und sehr ungesundes Essen…
Glücklicherweise wurde ich vor kurzem eines Besseren belehrt. Während wir in Deutschland Mitte August den Herbstbeginn bei 15 Grad begrüßten, erwarteten uns in London 25 Grad bei purem Sonnenschein.
Aber dann kam für mich die größte Überraschung…die ganze Stadt war voller Rethinker-Locations. Von healthy fast food Ketten bis hin zu den besten Superfood Cafés und Restaurants, in denen ich jemals gegessen habe. In jedem Supermarkt gab es eine große Auswahl an Superfoods, Nahrungsmittelergänzungen und Bioprodukten. Drinks wie Kokoswasser findet man in jedem kleinen Kiosk. Ich konnte mein Glück ehrlich gesagt kaum fassen. Einige von euch werden ja wissen, wie anstrengend es sein kann auf Trips an gesundes und leckeres Essen zu kommen.

Naturally Fast Food
matcha latteWährend ich in Deutschland bspw. verzweifelt nach Locations suche, die einen Matcha Latte anbieten, marschiert man in London einfach in den nächsten Planet Organic Store und gönnt sich dort nach einem entspannten Einkauf einen Matcha Latte. Im Planet Organic befindet sich praktisch ein Reformhaus inkl. einer tollen Auswahl an Beauty-Produkten mit einem eigenen Restaurant, das nicht nur Kaffee, Kuchen etc. anbietet, sondern auch eine super Auswahl an rohköstlichen Salaten oder warmen Essen. Auch die Smoothies sind der Hammer!
Die Fastfood-Kette Leon bietet euch ebenfalls eine tolle Auswahl an naturally fast food. Hier bekommt ihr megaleckere Salate mit Superfoods wie Quinoa, geniale Wraps mit Halloumi und andere warme Speisen mit Fisch oder Fleisch.
Zum Frühstück könnt ihr die landestypischen Porridges mit verschiedenen Obst-Toppings genießen. Als Smoothie kann ich besonders den Clean Green Shake mit Avocado, Spinat, Äpfeln, Ingwer, Zitrone und Kokoswasser empfehlen.

 

Restaurants
supersmoothiesAber kommen wir nun zum absoluten Highlight der Cafés und Restaurants – das Wildfood Café.
Hier kommt ein Rethinker so richtig auf seine Kosten. Dieser Gourmet Tempel ist für jeden ernährungsbewussten Menschen ein Highlight. Eine Vielfalt an super leckeren Getränken und Speisen erwartet euch…
Als Vorspeise wählten wir Cracker mit selbstgemachtem Hummus und Gemüse – sehr lecker!
Besonders empfehlenswert ist der Ayurvedic Superfood Salad mit einer genialen Auswahl an Blattsalaten, Wildkräutern, exotischem Obst und Superfoods.
Ein absolutes Muss sind auch die Smoothies. Von uns getestet wurden der Wild Rocket Fuel (Kokosnuss-Creme mit Gerstengras und einer Caramelsoße) sowie der Protein-a-Colada (Mango, Ananas, Kokos, Hanfsamen, Beeren, Kurkuma und Blütenpollen).

raw cakeObwohl wir danach schon kurz vor dem Platzen waren (die Portionen sind mehr als ordentlich) gab es zum Nachtisch den Nut-free Raw Banofee Pie. Ich war ehrlich gesagt sprachlos, noch nie in meinem Leben habe ich so ein gutes Stück Kuchen gegessen.
Wer sich für gesundes Essen begeistert, der sollte diese Location unbedingt aufsuchen. Die Preise sind absolut fair. Einziger Nachteil sind die Menschenmassen, die dieses Café aufsuchen. Bringt also etwas Geduld mit. Es lohnt sich!

100% plants, 100% love 🙂

Sehr empfehlenswert sind ebenfalls:

Granger & Co
Detox Kitchen

by Corinna