Rethinker Holidaycheck

Mit diesen 5 Tipps kommt ihr garantiert fit durch die schönste Zeit im Jahr:

1. Koffer packen

snacksWenn Rethinker verreisen, vermuten alle Umstehenden jedes Mal, dass eine Auswanderung ansteht 😀
Das liegt einfach daran, dass wir jede Menge gesunde Snacks mitnehmen. Ideal für Ausflüge oder auch gemütliche Strandtage ist getrocknetes Obst. Ananas, Mango, Bananenchips, aber auch Nussmischungen lassen sich super transportieren und versorgen uns mit Energie. Wer keinen Kaffee trinken möchte, der sollte sein Matcha-Set stets parat haben.
OPC-Kapseln (sekundäre Pflanzenstoffe, Antioxidantien), Gerstengras (Detox) und die Mineralstoffen Magnesium und Calcium begleiten uns auf Reisen. Calcium und Magnesium sind extrem wichtig für eine langfristige Erhaltung unserer Gesundheit und sollten täglich ergänzend zu einer ausgewogenen Ernährung eingenommen werden.
Auch eine Ingwerknolle wird immer eingepackt. Es gibt nichts Besseres gegen Übelkeit, Magen- oder Halsschmerzen.
Der richtige Sonnenschutz sollte im Vorfeld besorgt werden. Am Urlaubsort selbst könnt ihr meistens nur auf die herkömmlichen Sonnenschutzmittel zurückgreifen. Hier erfahrt ihr alles zu pflanzlichen Alternativen.
Falls ihr einen Sonnenbrand bekommen solltet, ist reines Aloe Vera-Gel optimal um die gereizte Haut zu beruhigen.
Und zack ist der 23 kg Koffer schon gut gefüllt 😉

2. Essen

IMG_20160512_125543Durch reichhaltige Buffets ist es eigentlich immer möglich an gesunde Sachen zu kommen.
Und Schlemmen ist im Urlaub ohnehin erlaubt 😉 Ich stopfe mich meistens morgens am Obstbuffet voll, oft gibt es auch Smoothies oder Vollkornprodukte zum Frühstück. Inzwischen gibt es auch immer mehr Hotels, die auf vegane und ernährungsbewusste Gäste spezialisiert sind. Im Vorfeld ein wenig mehr Zeit bei der Recherche zu investieren, lohnt sich also.

3. Trinken

Insbesondere durch ausgiebige Sonnenbäder und Outdoor-Touren bei hohen Temperaturen verlieren wir viel Flüßigkeit. Denkt immer daran mindestens 2-3 Liter Wasser zu euch zu nehmen. Finger weg von zuckersüßen Softdrinks, sie erhalten nur schädliche Stoffe für unseren Körper und löschen den Durst ohnehin nicht.
Wassermelonen sind eine super Alternative. Sie bestehen zu 90 % aus Wasser und sind das perfekte Sommerobst.

4. Fitness

Rethinker lieben Fitness. Wandern, Klettern, Schwimmen, Joggen…im Urlaub sind uns oft keine Grenzen gesetzt. Insbesondere in den frühen Morgenstunden ist ein Workout am noch menschenleeren Strand ein Träumchen.
Bodyweight-Training könnt ihr völlig unkompliziert an jedem Ort durchführen. Teilweise findet man an Stränden (wie in Barcelona) oder Parkanlagen auch Fitnessgeräte, mit denen ihr euer Training intensivieren könnt. Genauso wichtig ist Meditation und Entspannung. Yoga– oder Pilates-Übungen können helfen vom Alltagsstess loszulassen.

5. Innere Ruhe

Urlaub bedeutet freie Zeit – Zeit endlich die Dinge zu tun, die im stressigen Alltag nicht möglich sind.
Was gibt es schöneres als ganz entspannt mit seinem Lieblingsroman am Meer zu liegen oder die Natur in der Umgebung zu erkunden.
DSC_0808Immer häufiger sind Urlauber nur noch damit beschäftigt ihren Selfie-Stick einzusetzen, anstatt einfach bewusst den Moment wahrzunehmen. Lasst eure Smartphones doch tagsüber einfach mal im Hotel. So könnt ihr eure Zeit ohne das ganze Geknipse entspannt genießen 😉 und bekommt in der WhatsApp-freien Zeit auch etwas Abstand zu Alltagssorgen und Problemen von Zuhause.

Wofür fährt man denn mal weg? 😉

by Corinna