Rethinker beim Detoxworkout
detox_workoutLetzten Donnerstag fand das erste Detoxworkout in Köln statt – Rethinker war dabei um dieses neue Event zu testen.
Ehrlich zugeben müssen wir ja, dass wir keinerlei Ahnung hatten was auf uns zukommt – also Sportklamotten eingepackt und nach Köln gefahren. Mercedes Benz Center ist ja eine ziemlich stylische Location. Vor allem beim Eintreffen war der Anblick schon überwältigend, eine hohe, große Halle und ungefähr 100 Menschen im Sportoutfit. Dann bekam man erst mal eine Nummer in die Hand gedrückt. Wir starteten bei Gruppe 1.
Nach einem kurzen Intro mit Trommler und ein bisschen Rumtanzen wurde allen, die sich im Kreis in ihren Gruppen um eine Bühne mit Trainer positioniert hatten, erst mal das Konzept erklärt. Training nach Elementen, die die Intensität darstellen. Das Training erfolgt mit dem eigenen Körpergewicht und wird aus 2 Runden mit jeweils 10 Übungen bestehen.
Doch erst ging es ans Warm-up. Springen und Jumping Jacks ohne Ende. Dabei wurde die Stimmung mit lauter Musik und durch den Trainer schon ganz schön angeheizt. Kurz was trinken und fertig machen zur ersten Runde. Wir waren dank der Musik schon richtig in Partystimmung und kaum noch zu bremsen. Die einzelnen Übungen wurden erklärt und pro Gruppe dann auch noch von einzelnen Trainern, die unter der Bühne bereit standen, vorgeführt. 3,2,1… GO!Durchhalten bis die Zeit gestoppt wurde und es zum nächsten Block weiter ging.
detox_workout_2Definitiv auch für Leute, die regelmäßig bodyweight Training machen eine Herausforderung. Wir konnten uns auspowern. Nach dem ersten Durchgang hörte man schon einige stöhnen, ob es vorbei ist 🙂 aber so schnell geben Rethinker natürlich nicht auf. Dank dem Bioquellwasser, dass es in der Pause umsonst gab, kam jeder auch schnell wieder zu Kräften und so ging es dann weiter.
Viele verschwitze Minuten später hatten wir es geschafft. Die Stimmung wurde immer heißer und die Trainer kamen zum Ende hin auch noch mal richtig aus sich heraus und feuerten kräftig mit an.
Dann hieß es entspannen. Ein paar Yoga– und Achtsamkeitsübungen zum Runterkommen waren jetzt genau das richtige. Der Trainer war super, leider gingen die Übungen in der Menge und der großen Location etwas unter. Wir sind natürlich trotzdem fast eingepennt.
Zum Abschied gab es eine fette Goodiebag mit einigen Rethinker-tauglichen Geschenkchen zum Testen. Tee und Kokosöl zum Beispiel, perfekt nach dem Sport.
Fazit: Ein lustiger und powervoller Abend, besonders für Leute geeignet, die darauf stehen in der Gruppe zu trainieren und sich richtig auspowern wollen.
Für solche, die nicht so auf laute Partymusik stehen wohl eher nichts 😉
Ansonsten einfach mal testen.