The pain in your brain

Gedanken machen Gefühle
Die Macht unserer Gedanken ist so stark, das alleine durch negative Emotionen Krankheiten entstehen können.
Manche Menschen warten beispielsweise ein Lebenlang auf das Eintreffen bestimmter Krankheiten, die man ihnen vor Jahren gepredigt hat. Sie verzichten auf Dinge, die sie lieben, ziehen sich zurück, verwehren sich Positives…so lange bis die Krankheit zuschlägt.
So können eingefahrene Denkmuster unsere Gefühle enorm beeinflussen.
Doch letztendlich entscheiden wir selbst, ob wir nicht auch in schwierigen Lebensphasen Glück empfinden können 😉

Wenn ihr euren Freundeskreis oder eure Familie befragt, ob sie ihr Leben als stressig empfinden, dann werden 80 % der Personen diese Frage bejahen. Das Leben im Schnelldurchlauf hat vieles negativ verändert. Wir nehmen uns kaum noch Zeit schönes wahrzunehmen und an uns ranzulassen. Schade, denn genau das macht uns glücklich und damit auch gesünder! Wissenschaftler haben erwiesen, dass Optimismus und Zufriedenheit uns helfen gesund zu bleiben.

Das Glücksniveau
In unserer frühen Kindheit werden die ersten wichtigen Grundsteine dafür gelegt. Wer sein Kind liebevoll umsorgt, erreicht dadurch eine lebenslange erhöhte Widerstandsfähigkeit gegen Stress und Schicksalsschläge. Bereits zwischen dem 5.- und 10. Lebensjahr wird unser Glücksniveau festgelegt. Dieses Zufriedenheitslevel bleibt bis an unser Lebensende ungefähr gleich.
Manche Menschen können schwere Schicksalsschläge oder Traumata besonders gut verarbeiten. Dafür sind verschiedene Charaktereigenschaften wie Empathie, Eigenständigkeit, Optimismus, Humor und Dankbarkeit kennzeichnend. Wer sein Leben mutig und aktiv selbst in die Hand nimmt, der wird auch besser in der Lage sein mit Unvorhergesehenem umzugehen. Auch die Wertschätzung der eigenen Person und dem Umfeld macht uns glücklich. Emotionale, stabile Beziehungen zu anderen Menschen sind ebenfalls besonders wichtig für unsere seelische Widerstandskraft.

Es gibt natürlich viele negative Situationen in unserem Leben, die sich nicht vermeiden lassen, aber wir haben es in der Hand, wie wir damit umgehen!
Lassen wir uns komplett davon runterziehen oder lernen wir Probleme auch einmal wertfrei zu akzeptieren?

Stärkt eure positiven Gedanken und vieles wird sich zum Guten wenden!

by Corinna