Free your mind!

Du hast einen lieben Menschen in deinem Umfeld, der permanent überlastet ist und dadurch krank geworden ist. Das kann ganz verschiedene Auslöser haben.
Große Sorgen im familiären Umfeld, der Verlust von geliebten Menschen, Schicksalsschläge, Existenzängste, der falsche Job, Mobbing, eine belastende Beziehung etc.
Jede dieser schmerzhaften Emotionen wird von unserem Körper registriert und in unseren Zellen gespeichert.

Menschen, die so einer permanenten seelischen Überforderung ausgesetzt sind, können dadurch körperlich krank werden.
Sie macht sich anfangs meist noch an „harmlosen“ Symptomen wie Migräne, häufige Magenschmerzen, Schlafstörungen, ständigen Erkältungen etc. bemerkbar. Ignoriert man diese Symptome zu lange, kann es zu schweren chronischen und entzündlichen Erkrankungen kommen.

Wir können natürlich viele Dinge tun, um unseren Körper aufzubauen und ihm das Maximum abzuverlangen. Eine gesunde & abwechslungsreiche Ernährung und ausreichend Bewegung tragen definitiv dazu bei. Auch unsere Jugend schützt uns, doch auch sie kann den Prozess lediglich verzögern! Mit einem körperlichen Aufbau kann man viel abwenden, aber eine Seele wird dadurch nicht geheilt.

Du als Außenstehender siehst oft viel klarer, als die betroffene Person, was die Ursache sein könnte.
Oft rennen betreffende Personen ständig zum Arzt und lassen sich Medikamente gegen die Symptome verschreiben, machen aber genauso weiter. Die Ursache der Erkrankung bleibt unberührt.
Du kannst auf denjenigen einreden, ihm die Sachen aufzeigen, doch oft wird er sie nicht sehen können. Letztendlich sehen wir so manchmal zu, wie sich jemand selbst zerstört. Das kann sehr schwer sein und dich zum Verzweifeln bringen.

Die Person ist gefangen in einem Strudel von Verpflichtungen, das Streben nach Perfektion, das Erfüllen von zahlreichen Anforderungen und vielen, vielen Ängsten. Wenn du jemanden kennst, der davon betroffen ist und dir nahe steht, gib ihn nicht auf. Glaube daran, dass alles dynamisch ist und sich verändern kann.
Suche die Gespräche mit ihm und versuche gemeinsam mit ihm herauszufinden, was ihn unglücklich und krank macht. Mache ihm keine Vorwürfe, die wird er schon zu Genüge kennen. Lass ihn reden, so lange bis er selbst realisiert, was schief gelaufen ist.
Was für dich eine Kleinigkeit sein kann, bedeutet für den anderen evtl. eine große innerliche Überwindung. Hab Geduld, durch deine Freundschaft und Liebe wird er es irgendwann erkennen.
Sich dann nach und nach davon zu befreien, muss derjenige selbst in die Hand nehmen, denn nur was er wirklich will, wird er auch dauerhaft umsetzen. Du kannst ihn in dieser Zeit unterstützen und ihn durch deinen Zuspruch ermutigen.

Keine medikamentöse Behandlung und auch keine Ernährungsumstellung kann eine Heilung so stark forcieren. Unser Körper und unsere Seele sind eine unzertrennbare Einheit!

by Corinna