gülsahHallo,mein Name ist Gülsah, ich blogge unter dem Namen Sommermadame und ich liebe es mit Zutaten zu experimentieren, klassische Rezepte zu verändern, neue Kombinationen zu wagen und natürlich am Ende alles zu essen.

Von leckeren Müslis mit selbstgemachtem Granola, leckeren Pancakes aus Haferflocken oder von Porridge mit Obst und Nüssen bekomme ich nie genug. Sogar zur Arbeit bereite ich mir immer ein „Müsli togo“ zu. Auf meinem Blog Sommermadame findet ihr noch weitere leckere Frühstücksideen und Inspirationen. Danach wird euch das frühe Aufstehen gleich viel leichter fallen.

Natürlich liebe ich leichte Rezepte für den Abend, aber auch das Backen bereitet mir viel Freude. Da ich berufstätig und Mutter von zwei Kindern bin, ist es mir sehr wichtig, welche Zutaten auf den Tisch kommen. Deswegen beschäftige ich mich seit einiger Zeit auch mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Woher kommen die Zutaten? Welche Inhaltsstoffe und Vitamine liefern sie? Welche sind gut und gesund für den Körper? Ich versuche ungesunde Zutaten, wie Zucker, Weizenmehl oder Fette immer wieder durch bessere Zutaten zu ersetzen. Ich habe festgestellt, dass es geschmacklich tolle und gesunde Alternativen gibt.

Jetzt komme ich zu meinem leckeren Rezept, für den kleinen Hunger zwischendurch. Meine Kinder lieben es auch als Pausensnack in der Schule. Gesunde und selbstgemachte Müsliriegel.
Die Hauptzutaten sind Haferflocken, Nüsse, Dinkelmehl und Gojibeeren. Diese liefern euch unter anderen gute Ballaststoffe, einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, viele Vitamine, Spurenelemente und viele mehr.

Selbstgemachte Müsliriegel

flapjacks_rt_2Zutaten für ca. 12 Stück:

  • 1 Banane
  • 100 g Dinkelmehl
  • 150 g Honig
  • 200 g Haferflocken
  • 100 g Kokos Chips
  • 40 g Gojibeeren
  • 150 g grob gehackte Nüsse (z. B. Walnüsse, Haselnüsse, Cashewnüsse, Mandeln)
  • 1 TL Zimt

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 160 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Die Banane zerdrücken bis ein Mus entsteht und gemeinsam mit dem Honig verrühren. Falls der Honig nicht flüssig genug ist, muss er vorher erwärmt werden.
  3. Die trockenen Zutaten Dinkelmehl, Haferflocken, Kokos Chips, Gojibeeren, Nüsse und Zimt in eine große Schüssel geben und vermischen.
  4. Die Bananen-Honig-Mischung zu den trockenen Zutaten geben und alles so lange und gut durchmischen, bis alle trockenen Zutaten Flüssigkeit gezogen haben.
  5. Ein Blech oder eine Auflaufform (ca. 20 cm x 30 cm) mit Backpapier auskleiden auslegen, die Masse darauf gleichmäßig verteilen und gut andrücken.
  6. Ca 10 Min abkühlen lassen, ca. 10 Minuten und noch warm in Stücke schneiden. Danach komplett abkühlen lassen.

Diese Riegel sind vielleicht nicht so knusprig wie Gekaufte. Dafür brauchen sie statt Zucker nur Honig und sind trotzdem sehr nussig, fruchtig und lecker. Die werden euch schmecken, da bin ich mir sicher. Aufbewahrt sind sie ca. 5 Tage haltbar.

Weitere Anregungen für gesunde und ausgewogene Rezepte findet ihr bei mir auch auf Instagram

Ich freu mich auf euch!

Sommermadame for Rethinker